Athleten der LG Forchheim auch beim Weltkulturerbelauf sehr erfolgreich

 

Mit neun Teilnehmern waren heuer die Langstreckenspezialisten der LG Forchheim in Bamberg beim traditionsreichen Weltkulturerbelauf erfolgreich unterwegs.

Mit drei Siegen, einem zweiten und zwei dritten Plätzen waren die Forchheimer auf dem kernigen Geläuf aus Kopfsteinpflaster, Asphalt und Beton, mit vielen Steigungen und Kurven gut unterwegs.

Clemens Gundermann siegte im 4,4km Wielandlauf in seiner Altersklasse U20  mit ordentlichem Vorsprung und war damit sogar Vierter der Gesamtwertung in flotten 15:01min. Seine Mutter Heike Niggemann sorgte im selben Lauf mit etwas zaghaften Beginn, aber starkem Finish in 20:20min ebenfalls für einen Sieg in der Altersklasse W55.  Mit einem außerordentlichen weiteren Sieg rundete Neuzugang Silke Kohnheiser in der Altersklasse W 40 mit 19:45min die Siegesserie der Forchheimer ab.

Cosima Gundermann, die mittlerweile den Jugendklassen entwachsen ist, sorgte in der Damenwertung diesmal für Spannung. Erst auf den letzten Metern musste sie in einem langen Finish einer Konkurrentin den ersten Platz überlassen und wurde knapp geschlagen Zweite

Auf den längeren Strecken traten im Broselauf Mutter und Sohn der Läuferfamilie Landgraf über die 10,9km an und dies auch sehr erfolgreich. Während Martina Landgraf in der W45 mit einem feinen fünften Platz 52:18min überraschte, konnte Filius Leon in der Jugendklasse U20 in 46:10min hingegen mit Rang drei überzeugen. Sein gutes Training der letzten Wochen und Monate trug somit die ersehnten Früchte.

Zwei weitere männlichen LG Vertreter Thomas Trzewik (M45) und Franz-Josef Ismeier (M60)  die mit dem 21,1km Sparkassenlauf die Ochsentour durch Bamberg antraten, machten in dem stark besetzten Lauf alles richtig und lieferten mit ihrem Zeiten von 1:34,11min für Trzewik mit Platz 27 und 1:47,48min mit Platz 10 respektable Leistungen ab.

Die jüngste Teilnehmerin der LG Forchheim, Emma Schlund (14) ging für ihre Schule (Staatliche Realschule Hirschaid) im Stadtwerke Schülerlauf an den Start und lieferte über die 4,1km Strecke ein klasse Ergebnis. Sie steigerte sich hier auf starke 19:57min und war damit die sechste bei den Mädels.