Leichtathletik Jugend der LG Forchheim zu Gast in Hof bei der Oberfränkischen Mehrkampfmeisterschaften

 

Hof – Am Muttertag ging es für die 14 Jugendlichen und Kinder der LG Forchheim in Hof hoch her, denn die Oberfränkischen Fünf- und Dreikampf Meisterschaften standen auf dem Wettkampfkalender an.

Bereits Sonntag früh um 10.00 Uhr fiel der erste Startschuss für die Jungs und Mädchen der Altersklassen 8-11 Jahre. In der Alterklasse der Jungs M8 wurde Michael Bär überraschend Meister im Mehrkampf, denn er sammelte die meisten Punkte im 40m Hindernissprint, dem Bananenkartonweitsprung und dem Schleifchenballwurf, im 15köpfigen Teilnehmerfeld aus ganz Oberfranken. Bei den 8jährigen debütierte Trainingsgefährte Michael Bongartz und wurde auf Anhieb überraschend Dritter. Für die 10jährigen hielt Nikita Bär die Fahne der Forchheimer im klassischen Dreikampf (50m/Weitsprung/Schlagballwurf) hoch und musste lediglich einem Kollegen aus Staffelstein den Vortritt lassen und bekam dafür die Silbermedaille (823P.) im größten Teilnehmerfeld der Buben mit 19 Teilnehmern. Carlo Leopold belegte hier in seinem ersten Dreikampf Rang 13. Die Mädchen, wollten dem in nichts nachstehen und lieferten schöne Ergebnisse ab. Bei den 11jährigen waren es Lena Saffer und Lea Billes, die mit Platz 3 und 4, persönliche Bestleistungen mit 1272P. sowie 1080P. im Feld der 15 Mädels ablieferten. Neuzugang Amelie Engler bestritt hier ihren ersten Mehrkampf und wurde immerhin 11. Bei den 10jährigen Mädchen schenkten sich die 16 Mädels, in einem spannenden Wettkampf mit knappen Entscheidungen, nichts. Mit Elisabeth Bongartz hatten die Forchheimer ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Ihre erkämpften 942 Punkten reichten für den guten fünften Platz, denn zum Siegerpodest fehlten ihr schließlich nur wenige Punkte im dichtgedrängten Feld.

Nach der Siegerehrung der Jüngsten ging es dann für Jugendlichen der U16 zur Sache. Mit Max Hoffmann (14) und Charlotte Gundermann (14) gingen auch die Favoriten an den Start. Während Max im Blockmehrkampf Sprint/Sprung antrat, versuchte sich Charlotte im Blockmehrkampf Lauf und beiden gelang nach einem langen Wettkampftag nicht nur der Sieg, sondern beide qualifizierten sich auch für die Bayerischen Meisterschaften. Mit 2456Punkten toppte Max seine Bestleistung um 22 Punkte. Mit 13.11s/100m 12,72s/80mHürden 5.00/Weit 1,48/Hoch und 30,30m/Speer hatte er zudem auch einige Einzelqualifikationen zur Bayerischen geschafft. Charlotte agierte ähnlich souverän und ließ sich den Sieg mit 1957 Punkten nicht nehmen und wurde erstmals Oberfränkische Mehrkampfmeisterin. 15,10s/100m 17,44s/80mHü 3,80/Weit 39,60/Ball und mit 9:02,40min knackte auch sie zudem die Quali für die Bayerischen U16 im Juni in Aichach.

Bei den jüngeren Teilnehmern war es Klara Flake (13) die im Block Wurf eine gute Figur machte. Mit 1756Punkten (12,12s/75m 12,56s/60mHü 3,59m/Weit 6,31m Kugel 16,73m/Diskus) erreichte sie erstmals das Siegerpodest mit einem feinen zweiten Platz. Mit dem vierten Platz im Blockmehrkampf Sprint Sprung rundete schließlich Yella    Giannoulopoulos mit 1513 Punkten den tollen Wettkampftag ab. Der 12jährige Henrik Hoffmann, der als Favorit seiner Altersklasse galt, musste den Wettkampf leider auf Grund einer Verletzung abbrechen und hofft bis zu den Oberfränkischen Einzelmeisterschaften wieder rechtzeitig fit zu sein.