38. Forchheimer Nikolauslauf

 

Entgegen der ursprünglich pessimistischen, nasskalten Wetterprognose, bescherten jahreszeitlich angenehme Laufverhältnisse am Samstag bei der 38. Auflage des Nikolauslaufes der Forchheimer Leichtathletikgemeinschaft mit 583 Läufern überraschend einen neuen Teilnehmerrekord. Besonderer Zuspruch kam dabei heuer vor allem aus dem Nachwuchsbereich der unter 18 jährigen Läufer. Hier waren mit über 180 Teilnehmern fast 20% mehr Teilnehmer als im Vorjahr zu vermelden.

Die Forchheimer Leichtathleten zeigten sich gut vorbereitet und boten den aus nah und fern angereisten Laufbegeisterten ein nahezu perfekte Veranstaltung. Das Forchheimer Gartenamt hatte das Seinige  dazu beigetragen, die Laufstrecken rund ums Forchheimer Altwasser noch tags zuvor neu verfüllt und gereinigt.

Wenn ein Läufer die optimalen Bedingungen gesucht hätte, um eine Bestzeit zu laufen, dann hätte er sie heute gefunden. Der supergriffige Laufuntergrund sorgte denn auch dafür, dass 6 Streckenrekorde und zahlreiche persönliche Bestmarken fallen konnten.

 

Im Hauptlauf über 10km, der um 14 Uhr traditionsgemäß vom Forchheimer OB Franz Stumpf gestartet wurde, fehlte zwar Vorne der absolute Kracher, der in die Nähe des Streckenrekords von 30:50 min hätte laufen können. Doch am Ende lagen drei Läufer im 33er Minuten Bereich eng beieinander. Dies zeigte die Klasse dieses Winterlaufes. Nach der Einführungsrunde im Stadion noch dicht and dicht gedrängt, teilte sich das Läuferfeld zügig in Kleingrüppchen, die einander belauerten. Vorne weg stürmte Jürgen Wittmann von der LAC Quelle Fürth, bis zur 2. Runde noch bedängt von Andreas Hecht vom DJK Weiden. Dieser verlor jedoch alsbald im Gewimmel der überrundeten Läufer den Kontakt.

 

In Schlagdistanz dahinter, die Coburger Martin Militzke und Alexander Finsel, beide in Oberfranken wohlbekannten Laufgrößen, zu denen sich noch der Erlanger Beyene Gizachew gesellte. Mit annährend konstanten Rundenzeiten konnte Wittmann bis zum Ziel dann Stück um den Stück den Vorsprung stabilisieren und siegte mit knapp 30 sec Vorsprung in 33:16 min. Mit dieser Zeit erzielte er zudem einen neuen Streckenrekord in seiner AK M35. Im Verfolgerfeld der oben Genannten, entschied sich die Reihenfolge dann in der letzten Runde, zu knapp waren bis dahin die Abstände. 12 sec betrug am Ende der Vorsprung des Weideners Hecht auf den Coburger Militzke (33:33 und 33:56 sec). Nur 2 sec trennten den Erlanger Gizachew vom Coburger Alexander Finsel (34:02 zu 34:04 sec). Als schnellster Forchheimer in 38:29 min vertrat Thomas Schmidt die Farben der Triathleten des SSV.

 

Verlief das Rennen der Herren noch verhältnismäßig unspektakulär, war es wieder eine Läuferin aus dem Ausland, die völlig überraschend aus dem Nichts aufgetaucht, die Frauenkonkurrenz dominieren sollte. Erst am Abend vorher, per E-Mail angefragt, trat mit der Engländerin Felicity Milton eine 28-jährige Engländerin an den Start. Diese dürfte in jüngeren Jahren mit 34er Zeiten über die 10km dem größten Teil der männlichen Konkurrenz enteilt sein und damit in der engl. Bestenliste zeitweise weit oben worden sein.

Für das Team miCoach, des Sportartikelherstellers Adidas an den Start gegangen, fühlte sie sich sichtlich wohl im Vorderfeld der Herrenkonkurrenz und erzielt am Ende mit 37:05 min einen neuen Altersklassenrekord. Sie verpasste ihr Ziel, den Gesamtrekord der Frauen zu brechen aber nur knapp mit 10 Sekunden. Überhaupt waren es die Frauen, die heuer in ungemeiner Leistungsdichte antraten. Gleich 7 Läuferinnen blieben unter 40min, darunter die Zweitplatzierte Tabea Haug vom LAV Stadtwerke Tübingen und Olivier Napier im international besetzten miCoach Team. Obwohl mit fast 1 min unter der Vorjahreszeit unterwegs, musste sich Lokalmatadorin Babinja Wirth heuer in 38:40min mit Rang 4 zufrieden geben. Bemerkenswert auch die Leistung der erst 15jährigen Anja Bertleff vom LAC Quelle Fürth, die gut trainiert die 10km Distanz in 39:34 min, ebenfalls unter 40min bewältigte. Als schnellste Forchheimerin und Zweite in der AKW40 freute sich Martina Landgraf von der ausrichtenden LG, am Ende sichtlich über ihre neue persönliche Bestzeit von exakt 43:00 Minuten.

 

Die Mannschaftswertung der Männer ging an die Triathleten des Teams Fahrrad Dresel / TV48 Erlangen (Philipp Stadter, Tobias Golditz, Thomas Dambietz, Floran Seiler, Robert Wendland) vor den Herren der LG Erlangen, um den laufenden Pfarrer Michael Krug aus Weilersbach und den Jungs des Teams miCoach. Bei den Frauen blieb nach den starken Einzellleistungen gar keine andere Möglichkeit, als dem Team miCoach / Addias den Mannschaftspokal zu überreichen. Die LAC Quelle Fürth wurde Zweiter.

 

Einen Knaller hatte auch der Hobbylauf über 5,3 km aufzubieten. Bereits in der Einführungsrunde mächtig davongestürmt, konnte der für die LG Hannover startende Johannes Raabe das Tempo bis zum Schluss halten und mit 16:48 min einen neuen Streckenrekord für sich verbuchen. Deutlich gelassener ließen es die über 80 weiteren Teilnehmer dieses Laufs in Folge angehen. Viele waren dem Tagesmotto 6.Dezember = Nikolaus getreu, stilecht als Nikoläuse verkleidet, nebst belebender Marschverpflegung unterwegs. Im Jugendlauf über die gleiche Distanz fand sich nahezu der komplette Kurs ”Triathlon” des Ohm Gymnasiums Erlangen wieder. Gesamtschnellster in beeindruckenden 18:50min wurde der erst 15-jährige Fabian Kraft vom TV48 Erlangen.

 

Im längsten Schülerlauf über 2,9 km schlug zuvor die Stunde der Geschwister Gundermann von der Forchheimer LG. Als Gesamtdritte erzielte Cosima Gundermann hier auch in der AK W15 einen Streckenrekord in 11:28 min. In jüngeren AK's aus den Vorjahren hält sie derer bereits drei. Gesamtzweiter hinter dem Sieger Peter Köster vom Erlanger Ohm. Gym. (10:50 min) wurde Bruder Clemens in 11:05 min.

 

Gut verteilten sich die Sieger der weiteren Schülerläufe über 1,2km  auf Vereine aus dem Forchheimer Umland. Während bei den 8/9jährigen mit Jonah Schildbach ein Wimmelbacher die Nase vorn hatte, war dies bei 12/13-jährigen der Reuther Benni Endres. Schnellstes Mädchen bei W13, war einmal mehr Elena Pluta von der DJK Eggolsheim.

 

Auf dem Siegerpodest ganz oben fanden sich auch etliche Forchheimer wieder. Ilka Staub, die die W9 in 5:10 min gewann und Leon Landgraf bei den M13 siegreich war.

Von weiter angereist waren die Erstplazierten der 10/11-jährigen. Es siegte der Nürnberger Valentin Roucka mit neuem Streckenrekord in 4:12 min, knapp vor Aarom Mutterer (DJK Weiden 4:13min) und Jan Pluta (DJK Eggolsheim). Mit Emil Nöhring als Zweiten der M11 und Charlotte Gundermann als Siegerin der W10, erklommen hier zwei weitere Forchheimer das Stockerl.

 

Auch die Bambinis konnten sich über einen Streckenrekord freuen. Simon Nanke aus Neunkirchen unterbot in 1:55 als Erster deutlich die 2min über 560m vor Tim Freundenberger (LSC Höchstadt). Im Feld der über 50 Mädchen und Buben folgten auf den weiteren Plätzen Clara Casper (Neunkirchen) und Marie Sladek (LG Forchheim), die sich am Ende wie alle Kinder im Ziel über Medaillen und Schoko-Nikoläuse freuen konnten. hr

 

Bambinilauf  560m

    1.  1:55 Nanke Simon,   07 TSV Neunkirchen am Brand

    2.  2:04 Freudenberger Tim,   07 LSC-Höchstadt

    3.  2:14 Casper Clara,   07 TSV Neunkirchen am Brand

 

Schülerläufe   1250m

 

Kinder W8

    1.  5:10 Staub Ilka,   06 LG Forchheim

    2.  5:25 Schwarz Lina,   06 DJK Eggolsheim

    3.  5:29 Himmler Emma,   06 SV Waizendorf

Kinder W9

    1.  5:16 Freudenberger Laura,   05 LSC Höchstadt

    2.  5:24 Bernhardt Luca,   05 TSV Bad Rodach

    3.  5:30 Giannoulopoulos Yella,   05 LG Forchheim

Kinder M8

    1.  4:54 Schildbach Jonah,   06 DJK Wimmelbach

    2.  5:09 Förtschbeck Kilian,   06 TSV Neunkirchen am Brand

    3.  5:17 Freudenberger Tim,   07 LSC-Höchstadt

Kinder M9

    1.  4:55 Döring Alexander,   05 SG 1883 Nürnberg-Fürth

    2.  4:58 Treuheit Jakob,   05 LG Forcheim

    3.  4:59 Klüwer Victor,   05 Schönwetterläufer

Kinder W10

    1.  5:06 Gundermann Charlotte,   04 LG Forchheim

    2.  5:27 Freudenberger Lisa,   04 LSC Höchstadt

    3.  5:30 Hartmann Teresa,   04 SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn e.v. Re

Kinder W11

    1.  4:56 Stichling Annika,   03 IfA Nonstop Bamberg

    2.  5:11 Stritz Sophia,   03 LG Röthenbach

    3.  5:11 Janssen Annemieke,   03 SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn e.v. Re

Kinder M10

    1.  4:12 Roucka Valentin,   04 Team Klinikum Nürnberg

    2.  4:13 Mutterer Aaron,   04 DJK Weiden

    3.  4:22 Pluta Jan,   04 DJK Eggolsheim

Kinder M11

    1.  4:26 Döring Sèbastien,   03 SG 1883 Nürnberg-Fürth

    2.  4:43 Nöhring Emil,   03 LG Forchheim

    3.  4:48 Pfister Matthias,   03 DJK Eggolsheim

Jugend W12

    1.  5:07 Mönnich Annika,   02 LG Röthenbach

    2.  5:24 Firsching Stella,   02 TSV Neunkirchen am Brand

    3.  5:25 Kraus Annika,   02 TSV Ebermannstadt

Jugend W13

    1.  4:44 Pluta Elena,   01 DJK Eggolsheim

    2.  5:12 Hupka Romina,   01 TSV Ebermannstadt

    3.  5:15 Rothenbücher Melina,   01 LG Forchheim

Jugend M12

    1.  4:13 Endres Benni,   02 SPVGG Reuth

    2.  4:23 Hoffmann Lukas,   02 DJK LC Vorra

    3.  5:01 Reiß Joachim,   02 LG Röthenbach

Jugend M13

    1.  5:03 Landgraf Leon,   01 LG Forchheim

 

 

Schülerlauf    2920m

Jugend W14

    1. 12:08 Neubert Tanja,   00 Ohm-Gymnasium Erlangen

    2. 12:34 Schöttner Magdalena,   00 LAC Quelle

    3. 12:52 Maier Ortega Justine,   01 TV 48 Erlangen

Jugend W15

    1. 11:28 Gundermann Cosima,   99 LG Forchheim

    2. 14:40 Beronova Rada,   99 Ohm-Gymnasium Erlangen

Jugend M14

    1. 11:05 Gundermann Clemens,   00 LG Forchheim

    2. 11:47 Beierl Kester,   00 DJK Weiden

    3. 13:04 Kasperl Fabian,   00 Ohm-Gymnasium Erlangen

Jugend M15

    1. 10:50 Kösters Peter,   99 Ohm-Gymnasium Erlangen

 

 

Jugendlauf 5,3km

Weibliche Jugend U18

    1. 22:55 Belz Annika,   98 LG Erlangen

    2. 25:30 Chakir Leila,   98 Ohm-Gymnasium Erlangen

    3. 26:05 Ehnis Hanna,   98 Ohm-Gymnasium Erlangen

Männliche Jugend U18

    1. 18:50 Kraft Fabian,   99 TV 1848 Erlangen

    2. 19:18 Heindl Dion,   00 TV 48 Erlangen

    3. 19:27 Maar Fabian,   97 Ohm-Gymnasium Erlangen

Männliche Jugend U20

    1. 20:19 Ganschow Holger,   96 Das Erlebnislauf-Team

 

 

Hauptlauf  10km

 

Frauen

    1. 37:05 Felicity Milton,   86 Team miCoach

    2. 38:43 Haug Tabea,   90 LAV Stadtwerke Tübingen

    3. 38:48 Napier Olivia,   88 Team miCoach

 

AK W30

    1. 42:57 Thiem Liane,   84 AF-Personal-Training

    2. 47:58 Pausch Sonja,   81 WSV Nabburg

    3. 53:37 Körber Anna,   83 Capgemini Nürnberg

 

AK W35

    1. 42:28 Ellmann Sonja,   78 -

    2. 44:42 Schmitt Anna,   79 -

    3. 45:44 Glöckner Manuela,   76 TSV Ebermannstadt

 

AK W40

    1. 41:29 Lutz Kerstin,   74 TSV Burghaslach

    2. 43:00 Landgraf Martina,   70 LG Forchheim

    3. 47:29 Rademacher Susi,   74 SC Kemmern

 

AK W45

    1. 43:32 Stiegler Jutta,   66 La vita è bella!

    2. 45:10 Schrenker Christine,   65 TV 1848 Coburg

    3. 45:32 Sünkel Marion,   69 Laufteam Fürth 2010

 

AK W50

    1. 47:13 Praß Ulrike,   64 DAV Röthenbach

    2. 48:51 Schaller Gabriele,   62 Powerbärs Rednitzhembach

    3. 48:59 Übel Beate,   61 La vita é bella!

 

AK W55

    1. 47:35 Fuhrmann Carmen,   59 Team Klinikum Nürnberg

    2. 48:20 Bärnreuther Brigitte,   57 FSV Großenseebach

    3. 54:32 Szabo Edita,   59 Schnarchzapfenteam

 

AK W60

    1. 49:16 Dörr Edeltraud,   50 TSG 08 Roth

    2. 53:44 Harzer Ingrid,   52 RSLC Holzkirchen

 

AK W70

    1. 53:24 Schlager Ruth,   42 TSV Neustadt/Aisch

 

Männer

    1. 34:02 Beyene Gizachew,   92 LG Erlangen

    2. 34:20 Weckesser Robert,   85 Wecki Reisen Boxberg

    3. 34:34 Stadter Philipp,   92 Fahrrad Dresel Team TV 48 Erlangen

 

AK M30

    1. 33:44 Hecht Andreas,   80 DJK Weiden

    2. 33:56 Militzke Martin,   83 TV 1848 Coburg

    3. 35:21 Weber Marco,   83 Team miCoach

 

AK M35

    1. 33:16 Wittmann Jürgen,   78 LAC Quelle Fürth

    2. 34:04 Finsel Alexander,   76 TV 1848 Coburg

    3. 37:40 Hänisch Paul,   75 TG 48 Schweinfurt

 

AK M40

    1. 38:37 Schlapp Christian,   72 LC Vorra

    2. 39:56 Dippold Otto,   73 Lauffreunde Gößweinstein

    3. 40:29 Pluta Janusz,   71 DJK Eggolsheim

 

AK M45

    1. 37:13 Heid Thomas,   69 MTP Hersbruck

    2. 37:59 Niebauer Dr. Thomas,   69 LAC Quelle Fürth

    3. 40:08 Kaufmann Alexander S.,   67 DAV Röthenbach

 

AK M50

    1. 38:53 Krug Michael,   64 LG Erlangen

    2. 39:04 Fiedler Jörg,   62 LG Erlangen

    3. 39:33 Freudenberger Hans,   60 ESC Höchstadt

 

AK M55

    1. 38:49 Sommer Peter,   56 TDM-Franken

    2. 40:19 Förster Klaus,   57 -

    3. 40:38 Lenz Peter,   55 LG Erlangen

 

AK M60

    1. 44:17 Krug Alfred,   51 SV Bayreuth

    2. 47:04 Schröllkamp Jean-Pierre,   54 TSV Neustadt/Aisch

    3. 47:32 Ankenbrand Klaus,   50 -

 

AK M65

    1. 49:14 Fischera Benno,   45 Das Erlebnislauf-Team

    2. 53:38 Müller Gerhard,   46 TDM-Franken

 

AK M70

    1. 48:33 Fechler Bodo,   41 LG Nürnberg

    2. 54:38 Heinrich Manfred,   40 -